Large_dy_mock_up_zuhause_cover_klein
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_26
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_28
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_30
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_36
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_48
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_50
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_54
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_70
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_72
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_78
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_84
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_86
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_102
Large_dy_mock_up_vorlage_zuhause_104
 
 
57

Zuhause

„Zu Hause ist es doch am schönsten.“ So floskelhaft wurde einst die Gemütlichkeit gepriesen, der Rückzug ins Private, nachdem die Welt draußen in Trümmer gelegt worden war. Polstergarnitur, Schrankwand und Schnittchen auf dem Tisch gehörten zur festen Ausstattung. Zu Hause war aber schon immer nicht für alle eine gemütliche Angelegenheit, neben den Opfern der Gentrifizierung gibt es auch viele, die Angst vor häuslicher Gewalt haben. Man kann daher nur hoffen, dass sich konservative Politiker, die vor nicht allzu langer Zeit nichts Schlimmes daran fanden, wenn Männer ihre Frauen vergewaltigen, wirklich besonnen haben – und das behauptete Bewusstsein für dieses Problem nicht nur dazu dient, Muslime madig zu machen, weil die ja bekanntlich ihre Frauen rund um die Uhr kujonieren.

Bestellen

DUMMY 57
Einzelheft / 8 €

DUMMY Jahresabo
4 Hefte / 28 €
1 Heft als Prämie

Inhalt

Lieber P. / Der Brief einer Frau an den Mann, der sie jahrelang geschlagen hat

Porträt eines Stubenhockers / Dieser Mann hat die beste CO2-Bilanz von allen

Man muss das lieben / Und zwar den Trailerpark bei Gifhorn. Ein Besuch

Schwer in Ordnung / Diese japanische Familie lässt uns rein

Das Spiel ist aus / Rien ne va plus: Die Oakland Raiders ziehen nach Las Vegas

Kommunestmus / Die Webervögel in der Kalahari bauen die schönsten Nester

Refugees welcome / Aus Angst vor Flüchtlingen fliehen diese Deutschen nach Ungarn

Volles Haus / Ich habe lange gebraucht, um zu merken, dass meine Mutter ein Messi ist

Ich kann leider nicht bleiben / Der Klimawandel zwingt die Nomaden in der Mongolei zur Sesshaftigkeit

Die Stadt, die es nicht geben dürfte / Cape Coral in Florida könnte beim nächsten Hurrikan Atlantis werden

Mitarbeiter dieses Hefts

Large_171206-0003 Max Winter (30), Marius Land (28), Sascha Bente (30)
Art-Direktoren-Trio

Die drei waren ein regelrechter Glücksfall. Schon zu Beginn der Produktion überraschten sie uns mit ihrem politischen Furor und einem Stoß wichtiger Themen. In der Folge schalteten sie sich immer wieder resolut in die redaktionellen Manöver publizistischer Zuspitzung ein. Wenn nicht alles täuscht, sind die drei bereits Vertreter einer neuen Grafikdesigner-Generation, die es nicht mehr beim Schönmachen belässt, sondern mit ihrer Arbeit aktiv den gesellschaftspolitischen Diskurs befruchten will.

Large_171206-0001 Jonas Wresch (29)
Fotograf

Den „Sternsee“ und den „Erlengrund“ in der Nähe von Gifhorn kannte er schon von früheren Besuchen. Bereits als Student hatte Wresch hier in zwei aufeinanderfolgenden Jahren temporär gewohnt und die Dauercamper fotografiert. Was ihm damals wie heute auffiel, war die große Gastfreundschaft. Entgegen dem Klischee hatten die Dauercamper keine Probleme mit Fremden, sondern luden unsere Reporter gleich in ihre Hütten ein. Etwa 60 Menschen leben bei Gifhorn in kleinen, schlecht isolierten Holzhäuschen oder Wohnwagen. „Fast alle haben Brüche in ihren Biografien. Oft sind es Trennungen, Todesfälle oder Pleiten, die sie dazu bewegen, dauerhaft auf den Campingplatz zu ziehen“, sagt Wresch.

Large_171206-0002 Antje Joel (51)
Autorin

Seit 14 Jahren ist die Autorin und Journalistin alleinerziehend und ernährt mit ihrem Schreiben die Familie. Ihre zwei Ex-Männer kümmerten sich weder um die gemeinsamen Kinder, noch zahlten sie je Unterhalt für sie. Dass Antje trotz aller Anstrengungen und Widrigkeiten ziemlich glücklich ist mit ihrem jetzigen Leben, versteht man nur allzu gut, wenn man ihren DUMMY-Text gelesen hat: Es ist ein Brief an ihren ersten Ehemann, den sie mit 16 Jahren kennenlernte und der sie jahrelang geschlagen und gedemütigt hat.

56

Schwule

58

Sport