Large_dummy54_mockup_web_cover
Large_dummy54_mockup_web_16-17
Large_dummy54_mockup_web_22-23
Large_dummy54_mockup_web_24-25
Large_dummy54_mockup_web_26-27
Large_dummy54_mockup_web_44-45
Large_dummy54_mockup_web_48-49
Large_dummy54_mockup_web_50-51
Large_dummy54_mockup_web_64-65
Large_dummy54_mockup_web_66-67
Large_dummy54_mockup_web_70-71
Large_dummy54_mockup_web_86-87
Large_dummy54_mockup_web_90-91
Large_dummy54_mockup_web_100-101
Large_dummy54_mockup_web_104-105
 
 
54

Schlamassel

Dieses Heft passt ja wohl voll in die Zeit, denn mehr Schlamassel, als er derzeit von durchgeknallten Regierungschefs wie Putin, Trump der Erdogan angerichtet wird, gibt´s ja kaum. Gleichzeitig kann sich ein Schlamassel auch wieder auflösen, weswegen unser Heft bei aller Zustandsbeschreibung auch Trost spendet, Lösungen sucht und z.B. der Frage nachgeht, wie wahrscheinlich ein Attentat auf Trump ist.

Bestellen

DUMMY 54
Einzelheft / 8 €

DUMMY Jahresabo
4 Hefte / 28 €
1 Heft als Prämie

Inhalt

Ist mir doch egal / Zwei Mädchen trotzen ihrem Milieu

Gegendarstellung / Eine Frechheit, dass so getan wird, als seien Fake-News etwas Neues. Die Yellow Press lügt schon immer wie gedruckt

Bernd Cobain / Dirk Gieselmann erinnert sich an einen Freund, der irgendwann gegen einen Baum fuhr

Die Kackblase / Wie sich mein Vater zu Weihnachten fast zum Platzen brachte

Im Schwarzen Garten / Die Menschen in Bergkarabach stecken echt in der Klemme

Bankrotterklärung / Im Scheitern sind die Deutschen echte Loser

Brexit 48 / Die Engländer haben sich schon mal vom Acker gemacht. Vor 70 Jahren in Palästina

Soloalbum / Diese tollen Platten sind vom größten Popstar, den es nie gab

Jetzt mal ganz ruhig / Ich bin schlecht drauf. Kann vielleicht ein Hypnotiseur helfen? Ein Selbstversuch

Wurm & Drang / Die gute Nachricht: Parasiten können gegen Autoimmunkrankheiten helfen. Die schlechte: Man muss sie schlucken

Mitarbeiter dieses Hefts

Large_170313-0007 Ole Utikal
Artdirektor

Dass es mit Ole passt, war eigentlich schon klar, als er mal so eben aus Hamburg zum Mittagessen nach Berlin kam, um ein wenig über eine mögliche Zusammenarbeit zu plaudern. Und so war es denn auch ein unaufgeregtes Schaffen mit Ole, der kein Typ für das Klein-Klein ist, niemand, der stundenlang über Abstände zwischen Buchstaben oder die Größe von Seitenzahlen grübelt, sondern eher das große Ganze im Blick hat. So strahlt der Umgang mit Wort und Bild nun eine extreme Unverzagtheit aus, ein Plädoyer gegen Verdruckstheit und Verklemmung und für das forsche Weitermachen trotz aller Unbill. Schade, dass die Zeit mit Ole vorbei ist. Aber er wird sich schon noch mal für einen Kaffee in den ICE setzen.

Large_170313-0002 Martin Theis
Reporter

Für seinen Text über Bergkarabach ist er das erste Mal in seinem Leben durch ein Minenfeld gelaufen und das erste Mal in einen Schützengraben gestiegen. Das klingt zwar gefährlich, aber Angst hatte Theis eigentlich nie. Merkwürdigerweise entpuppte sich Bergkarabach sogar als enorm sicheres Land, in dem man nicht einmal sein Auto abschließen muss. „Alle Aggression richtet sich nach außen“, sagt Theis. Was ihn außerdem erstaunte, war, dass es ihm nach seiner Reportage auch ganz normale Aserbaidschaner übel nahmen, dass er nach Bergkarabach gefahren ist. „Der Konflikt wird sich nicht auflösen“, sagt Theis.

Large_170313-0003 Sandra Mehl
Fotografin

Die Begegnung mit den Schwestern Ilona und Maddelena kam zufällig zustande, als sie die beiden im Sommer 2015 mit ihren Hunden auf der Straße sah. Sandra Mehl fühlte sich beim Anblick von Ilona und Maddelena sofort an ihre eigene Jugend erinnert. „Ich war fasziniert von der Zerbrechlichkeit und dem Widerstandsgeist der Mädchen, Eigenschaften, die es wahrscheinlich nur in diesem Alter und mit dieser sozialen Herkunft gibt.“ Mehl stammt aus ähnlichen Verhältnissen und schaffte es dennoch, in Paris auf der renommierten Universität Sciences Po zu studieren. Sie will in ihrer Arbeit zeigen, dass soziale Verhältnisse auch aufgebrochen werden können. Sandra Mehl wird die Schwestern so lange auf ihrem Weg begleiten, bis beide erwachsen sind. 

53

Nacht

55

Krach