Large_dy-mock-up-alte_cover
Large_dy-mock-up-alte_18-19
Large_dy-mock-up-alte_46-47
Large_dy-mock-up-alte_86-87
Large_dy-mock-up-alte_92-93
Large_dy-mock-up-alte_104-105
 
 
48

Alte

Ist 40 doch nicht das neue 30? Wie schlimm ist es wirklich in einem Altenheim? Warum ist Frau Ochmann, 87, aus Neukölln, trotz des Thilo-Sarrazin-Buchs in ihrem Regal ein guter Kerl? Warum rennen die Engländer einmal im Jahr mit Hakenkreuzen durch die Gegend? Und was zum Teufel treibt 11-Freunde-Reporter Dirk Gieselmann in einer Rheumaklinik? Antworten auf all diese Fragen liefert das neue DUMMY zum Thema ALTE.

Bestellen

DUMMY 48
Einzelheft / 8 €

DUMMY Jahresabo
4 Hefte / 28 €
1 Heft als Prämie

Inhalt

Old Mr. Flood / Über einen, der mit Fisch 115 werden will

Looove Story / Im Alter werden die Männer knapp. Diese zwei Frauen teilen sich einen Choleriker

Ich stehe auf alte Kühe / Ein Kolumnist gesteht seine Sünden

Vom Verschwinden des Lebens / Wer diesen Artikel eines Altenpflegers liest, wird seine Eltern nie in ein Heim bringen

Nicht alles, was man nachts keuchen hört, ist die Bronchitis / Sex im Alter ist wie Mikado spielen mit weichen Spaghetti

Der mit den Seepferdchen tanzt / Meine Erlebnisse in der Rheumaklinik

Zusammenlegung jetzt! / Alter RAF-Spruch. Hier ist aber ein Experiment gemeint, bei dem Studenten und Oldies zusammen wohnen

Warum ich das alte Ding nicht wegschmeißen kann / Über den Hang, ollen Kram zu behalten

Er ist wieder da / Nämlich der Zweite Weltkrieg – jedes Jahr in England

Weich wie ein Kaninchenherz / Mein Opa war ein Diamantendieb

Fette Beute / Als die deutschen Kolonialherren in Kamerun auf Raubzug gingen

Große Sache / Floppy disks, Videokassetten und Tonbandgeräte in Szene gesetzt

Zurück in die Zukunft / Atomkraft ist Technik aus den 60ern. Das ist zu 90 Prozent schlecht und zu 10 Prozent gut

Die alten DUMMY waren besser / Warum Redakteur Fabian Dietrich immer so schlecht gelaunt ist

Mitarbeiter dieses Hefts

Large_150916-0006 Ludwig Haslberger und Anna-Luise Lorenz
Artdirection

Das Arbeitsethos des beim SZ-Stilmagazin und einem schwedischen Verlag tätigen Grafikdesigners Ludwig Haslberger (34) ist quasi das genaue Gegenstück zum chaotischen Schlendrian der Redaktion. Angesichts des thematischen Durcheinanders hätte ein weniger ordentlicher Artdirektor womöglich manchen verwirrten Augenblick gehabt – nicht aber Ludwig, der dem Heft eine gleichsam abgeklärte und juvenile Formsprache bescherte. Zur Seite stand ihm Anna-Luise Lorenz (29), deren Website nur einen Verdacht zuließ – nämlich den, dass da jemand mit Verve die Grenzen zwischen Grafikdesign und Konzeptkunst überschreitet.

Large_150916-0003 Dirk Gieselmann
Teilzeit-Lieblingsautor

„Heute bei der Aquagymnastik von liebestollen Seniorinnen mit Schwimmnudeln attackiert worden“ schrieb 11-Freunde-Redakteur Dirk Gieselmann (36) im vergangenen Sommer per SMS an DUMMY-Herausgber Oliver Gehrs. „Falls ihr mal ein Heft zum Thema Panik macht, schreib ich das auf.“ Über Panik nicht. Aber in dieses Heft passt Gieselmanns schmerzhafter Erfahrungsbericht ganz wunderbar. Wie wir sowieso alles drucken, was dieser Mann zu Papier bringt, wenn es mal nicht um Fußball geht.

Large_150916-0002 Patricia Schichl
Fotografin

Die Fotografin Patricia Schichl (26) beschäftigt sich gern mit dem Alter. Für ihr Projekt „Voneinsbishundert“ fotografierte sie 100 Menschen im Alter von 0 bis 100 Jahren. Auf der Suche nach geeigneten Kandidaten stieß sie in einer Berliner Shopping Mall auf Beate Ochmann, die sie ziemlich oft in ihrer Hochauswohnung besuchte, wo sie Kaffee trank, Kuchen aß und jedes Mal ein Foto von Frau Ochmann in einem anderen Outfit machte. „Sie hat immer vier Stunden geredet, dann habe ichzehn Minuten fotografiert“, sagt Schichl. „Aber langweilig war es nie."

47

Insel

49

Muslime